Kleine Kunsthalle

Arbeiten der Schülerinnen und Schüler an der Mercator-Grundschule in Berlin-Lichterfelde und der Europäischen Schule Brüssel I.

... „Wie wird aus einem Blatt Papier eine stabile Brücke?“ Diese Frage galt es zu beantworten – durch Ausprobieren und mit Köpfchen! Zur Verfügung standen ein Blatt Papier (DIN A 4), zwei Holzquader als Brückenpfeiler, ein Lineal (der Abstand zwischen beiden Quadern musste 20 cm betragen) sowie ein weiteres Holzelement, das stabil auf der Papierbrücke stehen musste. Nachdem dies gelungen war, durften die Kinder zusätzliche Holzwürfel auf die Holzbrücke schichten. Die Papierbrücke, die das größte Gewicht gehalten hat, wurde am Ende unserer Doppelstunde in einem Wettkampf ermittelt. Die besten drei Brückenbauer-Teams erhielten kleine Preise. In der nächsten Stunde sollen stabile Säulen hergestellt werden - und nach diesen Vorarbeiten in den folgenden Stunden mehrstöckige Kugelbahnen! Ich danke meiner Kollegin Helga Bösener für diese schöne Unterrichtsidee.